LoRa-Bootsmonitor

https://www.segeln-forum.de/board194-boot-technik/board35-elektrik-und-elektronik/board195-open-boat-projects-org/p2124488-lora-monitoring-und-alarmserver/#post2124488

Der LoRa-Bootsmonitor dient zur Überwachung des Bootes bei Abwesenheit. Es werden verschiedene Messwerte kontinuierlich in Zeitabständen von 5 min aufgezeichnet und über die LoRa-Funktechnik (Long Range) in das LoRaWAN weitergeleitet. Die Daten werden vom TTN-Server (The Thinks Network) in Amsterdam empfangen und zwischengespeichert sowie dann an Ubidots als Web-Frontend weitergeleitet. In Ubidots werden die Messdaten angezeigt und es können verschiedene Benachrichtigungen per Mail bei Grenzwertüberschreitungen von Messwerten versandt werden. Weltweit gibt es eine große Anzahl von LoRa-Gateways die die versendeten Messdaten empfangen können und an den TTN-Server weiterleiten. Die Funktechnik benutzt den lizenzfreien Frequenzbereich um 868 MHz und verwendet eine spezielle Sendetechnik (Chirp), um große Reichweiten von bis zu 4 km zu erzielen. Sollte kein LoRa-Gateway in Reichweite sein, so kann ein weiterer LoRa-Bootsmonitor als LoRa-Gateway verwendet werden. Es wird dann lediglich eine andere Firmware verwendet. Alternativ können auch die Messwerte über WLAN nach Ubidots direkt versendet werden, sofern ein WLAN in Reichweite ist.

Bild: LoRa-Datenübertragung Semtech GmbH

Bild: Blockschaltbild LoRa Bootsmonitor

Der LoRa-Bootsmonitor hat folgende Funktionen:

  • 12V Versorgungsspannung
  •  1,2W Stromverbrauch
  • LoRa Sender und Empfänger mit OLED Display
  • 868 MHz, SF7…SF12, 100 mW Sendeleistung
  • Einspeisung der Daten ins The Thinks Network (TTN)
  • WLAN (2.4 GHz) zur alternativen Datenübertragung
  • GPS Sensor für Geo-Ortskoordinaten
  • BME280 zur Messung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck
  • 1x Batteriespannungsmessung (Servicebatterie)
  • 1x potentialfreier Alarmkontakt z.B. für Bilgen- und Tür-Überwachung
  • 2x Tanksensor (0…180 Ohm)
  • 1x Reais-Ausgang zum potentialfreien schalten von Lasten bis 3A (12V oder 230V)
  • 2x 1Wire-Anschluss für Temperatursensoren DS18B20 für die Batterieüberwachung und Kühlschrank
  • Monitoring und Alarmierung über Ubidots-Webfrontend
  • Alarmierung per E-Mail bei Grenzwertüberschreitung
  • Automatische Datenspeicherung für die letzten 31 Tage
  • Verwendung von günstigen Embedded Modulen
  • Keine SMD Bauelemente auf der Platine
  • Platine hier bestellbar: https://aisler.net/p/TUFQWBEF

LoRa 32 Heltec Funk-Modul als Basis

LoRa Gateway

Ubidots Webfrontend mit Messwerten und Geodaten

Leiterplatte zum Bootsmonitor

Bestückte Paltinen (links LoRa-Bootsmonitor, rechtes LoRa-Gateway)

LoRa-Bootsmonitor

Lora-Gateway

 

OpenData

OpenStreetMap's database contains a lot of geoinformation, which is quite useful for planning a boat trip.
OpenNauticalChart creates a seamark-overlay from this data, OpenSeaMap makes this available online. Chart packages are also available for download, here.
A wide variety of chart styles and applications have been developed around this idea. Especially the Inland Navigator will find all necessary information about bridge heights, lock times and even automated routing throughout Europe.

To complete the maps, information on water depth is essential: openDEM shows in which sea areas free bathymetry data is available.

The project lives from many volunteers who continuously update data!

 

AIS data exchange

ship spotting

Popular services like marinetraffic.com or vesselfinder.com do rely on numerous AIS station around the world.
Volunteers are collecting AIS-data within reach of their receivers and pass them to the servers. There are still areas, not yet covered!
Setting up a receiving station is simple and does not cost a fortune: Internet access, raspberryPi, a cheap DVB-T-stick and an old TV arial do the job.
The owner of an AIS station benefits from extra services offered by service providers, others have to pay for.

DIY Bootsautomation

 

https://www.segeln-forum.de/board194-boot-technik/board35-elektrik-und-elektronik/p2101652-diy-boots-automation/#post2101652

  • Benutzung von Komponenten aus der Home-Automation
  • Anbindung über WLAN
  • Bedienung über Webbrowser mit Handy oder Tablet
  • Gestaltung eigener Bedienseiten mit HTML-Code über vordefinierte Widgets und CSS
  • Freie Konfiguration von Symbolen und Namen über Konfigurationsdatei
  • Keine JavaScript-Programmierung notwendig
  • Spezielle OpenSource-Firmware für Steuergeräte erforderlich (Tasmota)
  • Keine Cloud-Anbindung notwendig
  • Geräte werden direkt mit HTTP-Befehlen angesteuert
  • Device Manager für Geräteverwaltung vorhanden
  • Große Community
  • Gut getestete Firmware mit breitem Einsatzspektrum
  • Vielfältige Gerätehardware verfügbar
    • 1-Kanal Schalter ohne Strommessung
    • 1-Kanal Schalter mit Strommessung 230V AC
    • 4-Kanal-Schalter potentialfrei
    • 4-Kanal-Schalter potentialfrei mit 433MHz Funkfernbedienung
    • Ventilantrieb
    • LED-Lichtsteuerung
    • Temperaturfühler
    • Lüfter
  • Eigene Hardware über generische Module integrierbar
  • Kostengünstig ab ca. 30 Euro